Willkommen beim Griesheimer Bürgerstammtisch

Dieser Stammtisch wurde in 05.2011 als ein offenes Forum von interessierten Bürgern unserer Heimatstadt Griesheim ins Leben gerufen. Wir heißen jedermann willkommen und laden dich ein, sich unserem Stammtisch anzuschließen.

Wir treffen uns in der Regel am zweiten Donnerstag eines Monats um 20:00 Uhr in wechselnden Lokalen Griesheims. Die genauen Termine und Orte werden über unseren Newsletter und auf dieser Homepage rechtzeitig bekannt gegeben.

Was gutes für Griesheim tun!

Bei jedem Besuch eines Stammtisch-Treffs wird von jedem anwesenden Teilnehmer ein Beitrag von 5€ erhoben. Mit diesem Geld möchten wir einmal im Jahr etwas Gutes für Griesheim tun!

Unser nächstes Projekt:

1. Griesheimer Hof-Flohmarkt-Tag

1. Griesheimer Hof-Flohmarkt-Tag

Unser nächstes Spendenziel:

Einen öffentlichen Büchertausch-Schrank stellen.

Weitere zukünftige Ideen sind:

  • Bänke auf dem Jean-Bernhard-Platz (am Kreuz) spenden.
  • Eine vernachlässigte Ecke im Stadtraum sanieren (Vorschläge willkommen)
  • Ein Spielgerät für einen Spielplatz einrichten / sanieren.
  • Info-Tafeln für das Naturschutzgebiet Griesheimer Sand einrichten.
  • Freie Eintritte (für Bedürftige) in den Griesheimer Bädern sponsern.

Was genau das sein wird, ist noch nicht festgelegt. Daher kannst du deinen Vorschlag noch gerne einbringen! Verwende dazu einfach die Kommentarfunktion auf dieser Seite:

6 Gedanken zu „Willkommen beim Griesheimer Bürgerstammtisch

  1. Hallo und guten Tag, ich würde mich gerne noch für den Flohmarkt am 30.09 anmelden, finde aber nicht das Formular.

    Liebe Grüße
    Annette Keller

  2. Liebe Mitbürger,

    mein Vorschlag zur Verschönerung der Stadt und zur Schaffung eines bürgerlichen Gemeinschaftgefühls wäre wie folgt.

    Gestaltung der Stadtmitte und relevanter, erreichbarer Plätze z.B. mit Beeten, Nutzsträuchern und Obstbäumen zur Nutzung durch die Allgemeinheit.

    Stichwort „Essbare Stadt “ ( Andernach, Kassel etc. ).

    So würde der Pflegeaufwand für den öffentlichen Raum verringert, die Bürger nehmen IHRE Stadt wieder in Besitz und kümmern sich darum.
    Denn Vorschlag hatte ich schon mehrfach geäußert und würde mir wünschen, das der Bürgerverein hier einen Teil seiner Mittel initial einsetzt.
    Gruß von Jörg Ruf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.